Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Handysammelaktion wird belohnt

Im Rahmen des Wahlpflichtunterrichts der Jahrgangsstufe 7 haben wir mit dem WPU-Kurs „Umweltschutz“ seit Anfang Dezember 2021 die Idee gehabt, Alt-Handys zu sammeln, um sie fachgerecht recyceln zu lassen und dadurch Projekte im Umwelt- und Naturschutz sowie Maßnahmen im Bildungsbereich zu unterstützen.

Durch die Ausrufung eines Klassenwettbewerbs an unserer Schule hat die Idee Fahrt aufgenommen. Vom 25. April bis zum 6. Mai sammelte unsere Schule insgesamt 151 Handys. Dies war nur möglich durch die Unterstützung unserer Schulleitung, durch engagierte Eltern, Lehrer/innen und Schüler/innen und selbst Anwohner aus der Nachbarschaft, die von der Handysammelaktion in der Zeitung gelesen hatten, gaben nichtgenutzte oder defekte Geräte bei unserem Schulleiter Klaus Helmig ab.

Am Ende der ersten Woche gingen die Kursteilnehmer durch die Klassen und sammelten bereits mitgebrachte Handys ein. Überraschenderweise kamen die meisten Handys aus den unteren Jahrgängen, womit die Schüler des Kurses nicht gerechnet hatten. Während des WPU-Unterrichts wurden die Geräte in verschiedenen Behältern den entsprechenden Klassen zugeordnet. Vorher wurden Akkus, Kabel und Schutzhüllen entfernt. Diese haben die Schüler im Wertstoffhof in Holzwickede abgeben. Am Ende der zweiten Woche wurden dann die endgültigen Zahlen erfasst:

Die erfolgreichsten Klassen waren die Klasse 6a mit 46 Handys und die Klasse 5a mit 41 Handys. Die beiden Klassen lieferten sich ein enges Rennen und konnten sich gegenseitig motivieren und so mit Unterstützung der Eltern einige Schubladen entrümpeln. Zusätzlichen Ansporn gab es durch unsere Sponsoren, die unsere Aktion unterstützten: die Lasermaxx-Halle in Unna (hier war die Klasse 5a) und die Boulderwelt Dortmund (hier war die Klasse 6a). Sie bereiteten unseren beiden Gewinnerklassen zwei schöne Tagesausflüge in ihren Räumlichkeiten. Beide Klassen hatten mit Ihren Klassenlehrern ein tolles Erlebnis und wurden für ihren Einsatz belohnt. Nach der langen Pandemiephase war das seit Langem der erste Tagesausflug. Daher war die Freude sehr groß, auch mal wieder Erfahrungen außerhalb der Schule zu sammeln, Spaß zu haben und die Mitschüler mal bei anderen Tätigkeiten zu erleben und zu beobachten. Die Klassen wurden sowohl in der Lasertech- als auch in der Boulderhalle von den Mitarbeitern sehr freundlich empfangen und betreut. Die Schüler/innen waren sehr dankbar und können sich einen erneuten Besuch sehr gut vorstellen.

Eine Handysammelbox soll nun auch in Zukunft im Schülercafé fest installiert bleiben, so dass Alt-Geräte jederzeit bei uns abgegeben werden können. Sicherlich wird es auch im neuen Schuljahr neue Aktionen des WPU Umweltschutzkurses geben.

 

 

 

Urkunde
V.Adamietz

Verstärkung in der Sonderpädagogik

Seit dem neuen Schuljahr verstärkt die Sonderpädagogin und Inklusionsfachberaterin für das Schulamt Unna Vanessa Adamietz das Kollegium unserer Schule.

Frau Adamietz ist seit 2011 Sonderpädagogin mit den Förderschwerpunkten Lernen, Emotionale und Soziale Entwicklung sowie Geistige Entwicklung.

Während ihrer bisherigen beruflichen Tätigkeit arbeitete die Sonderpädagogin sowohl an einer Förderschule als auch an Schulen des Gemeinsamen Lernens.

Ihre Tätigkeitsschwerpunkte umfassen folgende Bereiche:

  • Unterricht in heterogenen Lerngruppen
  • Fachliche Beratung von Eltern, Lehrkräften und SchülerInnen bei Fragen des Gemeinsamen Lernens
  • Berufsorientierung für SchülerInnen des Gemeinsamen Lernens
  • Schullaufbahnberatung

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Frau Adamietz!

 

_____________________________________________________________________________________

Gegen Cybermobbing und Hetze im Netz

Die Josef-Reding-Schule setzt auf Prävention, bietet den Schülerinnen und Schülern aber auch Hilfe an, wenn diese benötigt wird. Cybermobbing und sexualisierte Gewalt im Netz sind bei Jugendlichen keine Fremdworte. „Wie kann man sich dagegen wehren?“, war die zentrale Frage des Stücks der Theatergruppe „Zartbitter“, das im Forum unserer Schule aufgeführt wurde und an dem die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 und 6 teilnahmen. 
Ergänzend dazu findet das Thema auch im Fach Sozialtraining an unserer Schule, das fester Bestandteil des Stundenplans in Klasse 5-7 ist, genügend Raum.

„Cybermobbing“ war auch am 28.08.22 das aktuelle Thema der Medienscoutausbildung, an der 3 Schüler und eine Schülerin aus Klasse 8 und 9 aktuell teilnehmen. Manchmal vertrauen sich Kinder und Jugendliche lieber gleichaltrigen Mitschülern an. Dafür haben unsere Medienscouts 2x in der Woche ein offenes Ohr. Jeweils montags und mittwochs bieten die 4 Jugendlichen aus Klasse 8 und 9 in der Mittagspause eine Sprechzeit  an, in der sie einerseits für Fragen und Probleme ihrer Mitschülerinnen und Mitschüler, andererseits aber auch bei technischen Problemen mit Handy, Laptop & Co., da sind.

HA 25-08.22
MS

Neu in unserem Schulprogramm

In unserem Schulprogramm ist seit diesem Schuljahr ein gemeinsamer Klassenausflug zum Klettersteig in den Landschaftspark Duisburg etabliert. Unsere Schule verfügt über eine Kletterausrüstung für 10 Schüler und Schülerinnen, die mit der Ausflugsleitung, dem Fachvorsitz Sport F.Gembruch, einen gemeinsamen Tag in Duisburg erleben können. Klettern fördert nicht nur die Koordination, sondern die Schüler/innen können in ihrem Selbstvertrauen gestärkt werden. In einem kurzen Film stellen wir Ihnen unser Programm vor:
 

Klettersteig Duisburg 8a

(Bitte klicken)

 



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Kollegium der JRS ist für dich/Sie da!

Lehrer2022.2023

Krankheitssymptome „Fieber, Kopfschmerzen, Schnupfen, Husten, Geschmacksverlust…“?

Wenn Ihr Kind sich krank fühlt und diese Symptome auftreten, muss das nicht zwingend bedeuten, dass Ihr Kind an Corona erkrankt ist. Bitte lassen Sie Ihr Kind in diesen Fällen aber trotzdem zuhause!
Wenn Sie eine Corona-Infektion vermuten, nehmen Sie Kontakt zu einem Arzt auf oder testen Sie Ihr Kind zuhause mit einem Schnelltest oder an einer Bürgerteststelle. 
Sollte das Testergebnis positiv sein, benachrichtigen Sie bitte umgehend die Schule oder den/die Klassenlehrer/in.

 


Corona - Was nun?

Aufgrund der aktuellen Infektionslage erreichen uns viele Anfragen von Eltern und Erziehungsberechtigten. Dem Gesundheitsamt ist eine zeitnahe Bearbeitung der Fallmeldungen momentan nur unzureichend möglich, deshalb möchten wir mit diesen Schaubildern etwas „Licht ins Dunkle“ bringen.

 

Positiv1
Positiv 2
Vorschaubild von Fotoalbum: 50 Jahre JRS - Jubiläum, Zirkus, Schulfest und Ehemaligentreffen