Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Medienabend für Eltern und Erziehungsberechtigte

 

Was macht mein Kind eigentlich auf TikTok und Co.? Ein wichtiges Thema, über das Sie Bescheid wissen sollten!

 

Am Donnerstag, 05.09.2024, bietet unsere Schule von 17:30-19:00 Uhr einen Informationsabend zum Thema „Medien“ für Eltern und Erziehungsberechtigte an. Welche Aufgaben haben Eltern in Bezug auf die Medienerziehung ihrer Kinder? Welche Privatsphäreeinstellungen an den Smartphones schützen die Kinder und Jugendlichen vor Mobbing, Stalking und Algorithmen?

Über diese Fragen und weitere Themen rund um Datensicherheit und Verantwortung im Umgang mit dem Smartphone und digitalen Medien wird eine Expertin des Portals „Eltern und Medien“ berichten und informieren.

Wir laden alle Eltern und Erziehungsberechtigte dazu herzlich ein!

 

Solar1
Solar2
Solar3

Mit Sonnenbrand zum Sieg

Schüler der Josef-Reding-Schule qualifizieren sich für die deutsche Meisterschaft der Solarrenner.

Die Überschrift führt in die Irre. Sonnenbrand ist der Name des Solarrenners mit dem sich Hala Haimami und Loki Brand am Dienstag, 4. Juni 2024, für die deutsche Meisterschaft der Solarautos qualifiziert haben. Ebenso erreichten Tyler Weber und sein Partner Tjare Wilms vom Team W11 in der nächsten Altersklasse das hoch gesteckte Ziel.

Voraussetzung für die Teilnahme bei den deutschen Meisterschaften von Solarmobil Deutschland am 27. September in der Dortmunder DASA ist die erfolgreiche Teilnahme an einem der bundesweit durchgeführten Ausscheidungsrennen. Beide Teams der Josef- Reding-Schule erreichten dabei an der Europaschule in Dortmund bei den Speed-Cars-A und Speed-Cars-B jeweils Siege in ihren Klassen.

Die Wettkämpfe werden mit solarbetriebenen Rennwagen ausgefahren, die auf einer speziellen 10m-Bahn bei natürlichem Licht möglichst schnell sein müssen. Hierzu wurden in der Holzwurm AG mehrere Prototypen gebaut und ständig weiterentwickelt. Im Endergebnis erreichten die Teams das Ziel mit speziellen, auf dem 3D-Drucker hergestellten Rennwagen. Mit den lediglich 90 Gramm schweren Fahrzeugen kamen die beiden Teams im direkten Vergleich zur Konkurrenz am besten zurecht und schafften so bei teilweise bewölktem Himmel die heiß ersehnte Qualifikation. Die Vorbereitungen für das Bundesfinale sind bereits angelaufen. Weil Solarmobil Deutschland für die Wettkämpfe eine eigene Ausschreibung formuliert hat, sind neue Rennwagen erforderlich.

Es bleibt spannend.

 

 

 


 

PW5
PW6
PW7
PW1
PW2
PW3
PW4

Erfolgreiche Projekttage „Wir für Holzwickede“

 

Vom 27.-29.05.2024 stand die JRS ganz im Zeichen von sozialem Engagement.

Im Vorfeld haben sich die Klassen 5-8 in 5 Projektgruppen eingeteilt: Tafel, Kindergarten, Senioren, Malen und Müll. Alle Projektgruppen sollten an diesen Tagen etwas für die Gemeinschaft in Holzwickede tun, deshalb hieß unser Motto „Wir für Holzwickede“. Die Klassen 9 und 10 beschäftigten sich intensiv mit der bevorstehenden Europawahl am 09.Juni 2024. Im Rahmen dieses Projektthemas wurde am Dienstag die Juniorwahl durchgeführt, deren Ergebnis wir mit Spannung erwarten.

 

Die Gruppe „Müll“, die hauptsächlich aus Schülerinnen und Schülern der Klassen 5-7 bestand, befasste sich am ersten Tag theoretisch mit dem Thema „Müllvermeidung“. Auf Plakaten hielten sie Tipps und Informationen kreativ fest. Am 2.Tag ging es auf direktem Weg zum Bahnhof. Dort wurde alles aufgepickt, was unter die Zangen gekommen ist. Besonders vom Netto-Parkplatz bis zum Bahnhof sind die motivierten Kinder fündig geworden. Die Gegend rund um den Bahnhof war herausfordernd und auch teilweise ekelig. Insgesamt waren die Mülltüten gut gefüllt. Unterwegs ist der Schülertrupp sogar auf die Sammeltruppe der Gemeinde Holzwickede gestoßen und so konnten sie sich auch mit den Profis austauschen. Die Gruppenmitglieder waren sich einig: Es ist wichtig, eine saubere Umgebung zu haben. Dafür wollen sie in Zukunft mehr tun!

Eine weitere Projektgruppe unterstützte die Tafel in Holzwickede. Eine Gruppe half bei der Lebensmittelausgabe an die ukrainischen Bürgerinnen und Bürger, drei weitere Gruppen sammelten Spenden vor Edeka, Rewe an der Hauptstraße und Rewe an der Stehfenstraße. Die Schülerinnen und Schüler waren mit Begeisterung bei der Sache und sehr erfolgreich beim Sammeln!

Kreativ ging es in der Gruppe „Malen“ zu, die sich zum Ziel gesetzt hatte, die Wände unseres „Chill-out-rooms“ neu zu gestalten. Eine großartige Aktion mit einem beeindruckenden Ergebnis! Unterstützt wurden die Heranwachsenden von Innenarchitektin und Maler- und Lackierermeisterin Carolin Clausius aus Holzwickede. Hier werden sich unsere Schülerinnen und Schüler mit Sicherheit wohlfühlen! Wir danken der Firma Clausius für das Sponsoring der Farbe und die gewinnbringende Unterstützung!

Die Projektgruppe „Kindergarten“ wollte ursprünglich mit den Kindergartenkindern des AWO-Kindergartens „Wühlmäuse“ einen Vormittag in unserer Schule verbringen. Krankheitsbedingt musste leider umgeplant werden, was aber die Motivation der Schülergruppe nicht minderte. Lesezeichen basteln und einen Parcours aufbauen war der Plan, der am ersten Projekttag realisiert wurde. Am Dienstag besuchten die Schülerinnen und Schüler die „Wühlmäuse“ und überreichten die gebastelten Geschenke an die Kinder, die sich sehr darüber gefreut haben.

Die Projektgruppe „Senioren“ hat am Montag den Besuch der Senioren vorbereitet. Dazu wurden zuerst Muffins gebacken, Namensbuttons vorbereitet und gemeinsam ein Kahoot Spiel über Holzwickede erstellt.

Am Dienstag kamen dann die Senioren zu uns in die Schule. Zuerst bekam jeder einen Namensbutton, damit wir uns gut ansprechen konnten. Danach ging es mit dem Verzehr der Muffins und Kaffee / Getränken weiter. Dann wurde gespielt. Das Kahoot Spiel gefiel den Senioren sehr und sie wussten viele Dinge über Holzwickede. Besonders gut informiert war einer der Senioren, der bald seinen 100. Geburtstag feiern kann und den Schülern tolle Dinge aus der Vergangenheit erzählen konnte, aber auch an dem Spiel am Tablet viel Spaß fand. 

Unschlagbar waren die Gäste aber im anschließenden: „Mensch ärger dich nicht“ Brettspiel.

Am Schluss luden die Senioren uns zu einem Gegenbesuch in die Seniorenbegegnungsstätte ein.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Der neue Flyer ist da:

Unsere Schule stellt sich vor

Flyer1
Flyer2
Flyer3
Flyer4

Die Josef-Reding-Schule freut sich, dass sie helfen konnte!

Danke

Unser Musiklehrer als Musical-Darsteller

Robin Lindemann, Musiklehrer an unserer Schule, spielt eine Hauptrolle in dem Musical „Radio Ruhrpott“, das in den Osterferien in der Erich-Göpfert-Stadthalle in Unna aufgeführt wurde. 
Das lockte sogar in den Ferien Schüler und Schülerinnen der Klassen 7 und 8 in das ausverkaufte Gastspiel, weil sie ihren Lehrer nicht nur vor der Tafel, sondern auch mal in Aktion auf einer Bühne sehen wollten. Des Weiteren war es ein Anliegen der organisierenden Lehrerinnen, Interesse an Kunst und Kultur zu wecken. Beides ist vollends gelungen, alle Kinder waren begeistert und gingen mit einem Grinsen im Gesicht nach Hause.

223
Fotoalbum: Abschiedsfeier Klaus Helmig am 27.01.2023