Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Medienspezialisten an den Schulen:

Landrat übergibt Zertifikate an Medienscouts 2022

Geschrieben von Peter Gräber am 15. November 2022. Veröffentlicht in BildungJugend.

Es gibt neue Medienspezialisten an zehn Schulen im Kreis Unna: Insgesamt 40 sogenannter Medienscouts sind auf einer Abschlussveranstaltung am Montag, 14. November in der Aula des Hellweg Berufskollegs ernannt worden. Sie helfen künftig anderen Schülerinnen und Schülern beim Umgang mit Smartphone, Social Media und Co.

Zum feierlichen Anlass überreichte Landrat Mario Löhr den teilnehmenden Schüler und Schülerinnen sowie den dazugehörigen Lehrkräften ihre Zertifikate. Organisiert hat das Projekt die Schulpsychologische Beratungsstelle im Kreis Unna: „Es entstehen viele Probleme im unreflektierten Umgang mit dem Internet und den Sozialen Netzwerken“, so Stefanie Lippelt von der Beratungsstelle. „Cybermobbing und Hatespeech nehmen immer mehr zu und werden für Schüler zum Problem. Die Medienscouts können da jetzt helfen. Sie gehen der Frage nach, wie Empathie und Menschlichkeit in sozialen Netzwerken gestärkt werden können.“

Projekt: Medienscouts

Medienscouts NRW ist ein Projekt der Landesanstalt für Medien NRW. Das Angebot unterstützt Schulen dabei, präventiv gegen Probleme rund um das Internet und Medien vorzugehen. Seit 2019 wird das Projekt vom Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert. Innerhalb von fünf Workshops wurden teilnehmende Schüler und Schülerinnen sowie Lehrerkräfte zu Medienscouts ausgebildet. Der Kreis Unna hat die Workshops koordiniert.

Der Hintergrund leuchtet ein: Moderne Medien sind allgegenwärtig und sie bieten sehr viele Chancen und neue Möglichkeiten. Doch mit neuen Wegen gibt es auch neue Gefahren. Medienscouts sind Experten für diese Gefahren – in Themen wie Cybermobbing, Cybergrooming, Datenmissbrauch oder exzessive Mediennutzung sind sie die richtigen Ansprechpartner. Durch ihre erworbene Medienkompetenz stehen Medienscouts den Schulen mit Rat und Tat zur Verfügung und sollen Risiken der medialen Nutzung bereits auf den Schulhof erkennen und selbstständig gegen Gefahren aus dem Internet und gegen schädliche Mediennutzung vorgehen.

Weitere Informationen zu Veranstaltungen sowie zum Projekt finden sich im Internet unter www.medienscouts-nrw.de/das-projekt.

(Fotos mit freundlicher Genehmigung von Leonie Bleiming - Kreis Unna)

Medienscouts1
Medienscouts2
Essenzeit
Flyer2023

Der neue Flyer ist da!

Erhältlich im Sekretariat unserer Schule und der Schulsozialarbeit!

Flyer 2023.1
Flyer2023.2
Flyer2023.3

_____________________________________________________________________


Handysammelaktion wird belohnt

Im Rahmen des Wahlpflichtunterrichts der Jahrgangsstufe 7 haben wir mit dem WPU-Kurs „Umweltschutz“ seit Anfang Dezember 2021 die Idee gehabt, Alt-Handys zu sammeln, um sie fachgerecht recyceln zu lassen und dadurch Projekte im Umwelt- und Naturschutz sowie Maßnahmen im Bildungsbereich zu unterstützen.

Durch die Ausrufung eines Klassenwettbewerbs an unserer Schule hat die Idee Fahrt aufgenommen. Vom 25. April bis zum 6. Mai sammelte unsere Schule insgesamt 151 Handys. Dies war nur möglich durch die Unterstützung unserer Schulleitung, durch engagierte Eltern, Lehrer/innen und Schüler/innen und selbst Anwohner aus der Nachbarschaft, die von der Handysammelaktion in der Zeitung gelesen hatten, gaben nichtgenutzte oder defekte Geräte bei unserem Schulleiter Klaus Helmig ab.

Am Ende der ersten Woche gingen die Kursteilnehmer durch die Klassen und sammelten bereits mitgebrachte Handys ein. Überraschenderweise kamen die meisten Handys aus den unteren Jahrgängen, womit die Schüler des Kurses nicht gerechnet hatten. Während des WPU-Unterrichts wurden die Geräte in verschiedenen Behältern den entsprechenden Klassen zugeordnet. Vorher wurden Akkus, Kabel und Schutzhüllen entfernt. Diese haben die Schüler im Wertstoffhof in Holzwickede abgeben. Am Ende der zweiten Woche wurden dann die endgültigen Zahlen erfasst:

Die erfolgreichsten Klassen waren die Klasse 6a mit 46 Handys und die Klasse 5a mit 41 Handys. Die beiden Klassen lieferten sich ein enges Rennen und konnten sich gegenseitig motivieren und so mit Unterstützung der Eltern einige Schubladen entrümpeln. Zusätzlichen Ansporn gab es durch unsere Sponsoren, die unsere Aktion unterstützten: die Lasermaxx-Halle in Unna (hier war die Klasse 5a) und die Boulderwelt Dortmund (hier war die Klasse 6a). Sie bereiteten unseren beiden Gewinnerklassen zwei schöne Tagesausflüge in ihren Räumlichkeiten. Beide Klassen hatten mit Ihren Klassenlehrern ein tolles Erlebnis und wurden für ihren Einsatz belohnt. Nach der langen Pandemiephase war das seit Langem der erste Tagesausflug. Daher war die Freude sehr groß, auch mal wieder Erfahrungen außerhalb der Schule zu sammeln, Spaß zu haben und die Mitschüler mal bei anderen Tätigkeiten zu erleben und zu beobachten. Die Klassen wurden sowohl in der Lasertech- als auch in der Boulderhalle von den Mitarbeitern sehr freundlich empfangen und betreut. Die Schüler/innen waren sehr dankbar und können sich einen erneuten Besuch sehr gut vorstellen.

Eine Handysammelbox soll nun auch in Zukunft im Schülercafé fest installiert bleiben, so dass Alt-Geräte jederzeit bei uns abgegeben werden können. Sicherlich wird es auch im neuen Schuljahr neue Aktionen des WPU Umweltschutzkurses geben.

 

 

 

Urkunde
Vorschaubild von Fotoalbum: 50 Jahre JRS - Jubiläum, Zirkus, Schulfest und Ehemaligentreffen