Link verschicken   Drucken
 

Projekte

Deutschförderkurs auf INSTAGRAM

Die Schülerinnen und Schüler der Deutschförderkurse der Klassen 7-10 nehmen vom 18.03.-09.06.2019 an dem Projekt "Grünes Licht für Bienen" teil, das von der Firma Firma DEGA-GALABAU gesponsort wird.

Sich stark für Bienen machen lautet das Motto, unter dem die Jugendlichen bienenfreundliche Pflanzen kennenlernen, diese fotografieren und in ihrer Muttersprache beschriften.

Alle Fotos können auf dem INSTAGRAM- Account flowers_of_the_countries angesehen und geliked werden!

Weitere Infos auf www.schoenerewelt.de

Förderkurs auf Instagram

 

 

Annäherungen an das Emscherland

In Zusammenarbeit mit Studenten des Fachbereichs Kunst und Kunstwissenschaft der TU Dortmund unterstützt die Klasse 9d die Ausstellung " EMSCHER-PANORAMA /Ruhr-Atlas", die vom 04.-25.04.2019 im Dortmunder U gezeigt wird.

Die Jugendlichen besuchen u.a. die Emscherquelle in Holzwickede und setzen sich weiter theoretisch und praktisch mit der Annäherung an das Emscherland auseinander.

Die Besucher der Ausstellung werden eingeladen, innerhalb der Ausstellung eigene Wege durch die Region, ihre Wohnorte, ihr Lebensumfeld, Spaziergänge, Wanderungen, Radtouren oder Wunschorte im Ruhrgebiet auf große Wandtafeln zu skizzieren, aufzuzeichnen oder aufzuschreiben.

Das Begleitprogramm kann unter www.fk16.tu-dortmund.de/kunst eingesehen werden.

 

Emscher1Emscher2Emscher3

 

 

UNESCO-Welttag des Buches am 23.04.2019

Die Klasse 5a nimmt mit Unterstützung der Firma LOHENSTEIN aus Holzwickede am UNESCO-Welttag des Buches teil. Da der diesjährige Termin in die Osterferien fällt, besuchen die Kinder die Buchhandlung am 06.05.2019, um ihr Buchgeschenk in Empfang zu nehmen. In diesem Jahr ist das Jugendbuch "Der geheime Kontinent" von THILO ausgewählt worden, den Kindern die Freude am Lesen näher zu bringen.

Selbstverständlich wird das Buch den Deutsch- und Geschichtsunterricht der Klasse 5a bereichern, die schon sehr gespannt sein darf.

 

 

Schulgarten AG beim GWA-KÜRBIS-Cup 2019

Die Gesellschaft für Wertstoff- und Abfallwirtschaft des Kreises Unna mgH (GWA) ruft auch in diesem Jahr wieder dazu auf, den größten Kürbis zu züchten. Da ließen sich die fleißigen Jungs und Mädchen der Schulgarten-AG nicht lange bitten. Mit großem Ehrgeiz und voller Überzeugung meldeten sich die Schülerinnen und Schüler bei der GWA an, die Herausforderung anzunehmen. Ausgerüstet mit den Startersets aus Kürbissamen, Pflanzempfehlung und Kompostgutscheinen richten die Kinder und Jugendlichen nun große "Pumpkin patches" an, um riesige Kürbisse zu züchten. Sie graben, säen, haken und pflegen die Kürbislieblinge, schaffen Kompost und Schafsmist heran, um im September als Sieger aus diesem Wettbewerb hervorzugehen. Wir drücken die Daumen!

 

 

Schreibwerkstatt der Klasse 8a - Autorin Léda Forgó an der JRS

In Zusammenarbeit mit dem Literaturhaus Dortmund leitet die ungarisch-deutsche Autorin Léda Forgó eine Schreibwerkstatt für die Schüler*innen der Klasse 8a.

In insgesamt fünf Werkstatteinheiten von April bis September werden die Jugendlichen an das kreative Schreiben herangeführt. Sie verfassen z.B. an hand von Reizwörtern Geschichten oder beschreiben in einem Text, was ihnen zu Abklatschbildern einfällt. Léda Forgó unterstützt die Schüler*innen mit Tipps, wie sie ihre Geschichten verbessern können. Das Thema der diesjährigen Schreibwerkstätten "LiteraturAufRuhr" ist "Riding the bull - Ich, Europa".

Vorraussichtlich am 14.11.2019 findet die Abschlusspräsentation in Dortmund statt, zu der ausgewählte Schülertexte aller teilnehmenden Schulen in einem Buch erscheinen sollen.

 

Schreibwerkstatt1Schreibwerkstatt2Schreibwerkstatt3

 

 

Tag der Logistik am 11.04.2019

Begeistert nahmen unsere 10.Klassen am Tag der Logistik im Bildungszentrum MOVE in Unna teil. MOVE bündelt drei regionale Bildungszentren unter einem Dach: das Verkehrsbildungszentrum Unna GmbH, das Verkehrsbildungszentrum Dortmund und das Fahrsicherheitszentrum Unna GmbH.

Das Trainingsgelände bot unseren Schülern und Schülerinnen die Möglichkeit, die Fahrtechnik und das Handling mit Gabelstaplern und LKW´s zu trainieren und bot zusätzlich einen umfassenden Einblick in die Berufswelt des Berufskraftfahrers im Güterverkehr und der Lagerlogistik.

Die Schüler*innen konnten selbst LKW fahren und ebenso mit einem LKW mitfahren, der über eine Wasserfläche rutschte. Das war ein Spaß -und darüberhinaus ein sehr informativer Tag!

Tag der Logistik1TaG DER lOGISTIK"

 

 

Tag der Logistik3Tag der Logistik4

 

 

"Rentenblicker" in der 9.Klasse

Die Jugendinitiative der Deutschen Rentenversicherung "Rentenblicker" bringt den Schülern der Klasse 9 zur Zeit Wissenswertes zum Thema Soziale Sicherheit und Altersvorsorge näher. Ein sogenannter "Rentenlehrer" kommt dazu direkt in die Klasse und erklärt, was die gesetzliche Rentenversicherung heute schon für junge Menschen tun kann und warum zusätzliche Vorsorge fürs Alter wichtig ist. Ergänzt wird der "Unterricht" des "Rentenlehrers" durch das Thema Rente und Altersvorsorge im Wirtschaftsunterricht unserer Schule, in dem die Schüler*innen erlernen, wie unser Alterssicherungssystem funktioniert und warum es sich in Zukunft auch verändern wird. Ein tolles Projekt, das auf die Bedürfnisse unserer Jugendlichen zugeschnitten ist! Mehr unter www.rentenblicker.de

 

 

 

Zu Besuch bei James Rizzi

Die Klasse 6a besuchte die James Rizzi Ausstellung in der Otmar Alt Stiftung in Hamm. Anlass ist ein Kunstprojekt über James Rizzi, das gerade in der Klasse 6 unter der Leitung von Frau Jakobs-Feuerstack durchgeführt wird. Die Schülerinnen und Schüler lernen das Leben und die Werke des Pop-Art-Künstlers James Rizzi kennen, erfahren etwas über seine typische 3-D-Technik und "malen" anschließend ihr eigenes "Rizzi-Bild" in derselben Technik.

Rizzi

Jung und Alt "Gemeinsam"...nach Colditz

Gemeinsam mit der aktiven Bürgerschaft Holzwickede fahren mehrere Schüler unserer Schule nach Colditz, der Partnerstadt Holzwickedes. Das Programm, das Jung und Alt gleichermaßen ansprechen soll, verspricht viel Spaß und viele neue Eindrücke. Neben einer Kennenlernrunde am Montag werden alle Teilnehmer den Bürgermeister von Colditz, Robert Zillmann, kennenlernen. Am Dienstag verspricht eine Stadtrundfahrt durch Dresden das erste Highlight zu werden. Ein gemeinsamer Bingoabend rundet das Programm an diesem Tag ab. Nach der Besichtigung des Schlosses in Colditz fährt die Jugend am Mittwoch zum Kur- und Freizeitbad Bad Lausick, bevor sich Jung und Alt beim gemeinsamen Kegelabend in Freizeitzentrum FEMA in Colditz wiedersehen. Bevor es am Freitag wieder heimwärts geht, erfolgt ein weiteres Highlight am Donnerstag: Eine Fahrt nach Leipzig! Dort besteht die Möglichkeit, das Völkerschlachtdenkmal zu besichtigen oder auf Fausts Spuren u.a. Auerbachs Keller zu besichtigen.

Viele Eindrücke, die bei einem gemeinsamen Nachtreffen im Januar 2020, gerne noch einmal Revue passiert werden können!